030. 88 92 90 90 Kurfürstendamm 37

Individuelle Sprechzeiten nach Vereinbarung. In dringenden Fällen auch am Wochenende.

Dr. med. Christian Merettig
NEWS: April 2018

Die Praxis ist geöffnet !

Medizinische Gutachten

Praxis

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Keine Wartezeiten, kein volles Wartezimmer, keine Arzneimittelbudgets - statt dessen: freundlicher Empfang, Kaffeeservice, warme Holztöne, Ledersessel, pünktliche Termine!

Alle Patienten erhalten die modernste bildgebende Diagnostik und die optimale individuelle Therapie. Sie dürfen sich in meinen Praxisräumen auf dem Kurfürstendamm wohl fühlen. Termine werden telefonisch oder per E-Mail vereinbart, wenn nötig auch abends oder am Wochenende.

Zusätzlich zum Einsatz hochmoderner Technik ist es mir ein besonderes Anliegen, besonders der menschlichen Seite meines Arztberufes einen hohen Stellenwert einzuräumen und eine ausgewogene Mischung aus bewährter Schulmedizin, innovativen Therapiemethoden und seriösen alternativen Verfahren wie z. B. die Akupunktur anzubieten. Dieses ist nur durch regelmäßige Fortbildungen, Kongressbesuche und den Erwerb von Zusatzbescheinigungen zu erreichen. Ich bin in der Ärztekammer Berlin Prüfer für die Fachgebiete: Orthopädie, Unfallchirurgie, spezielle Schmerztherapie und Akupunktur. Außerdem besitze die die ärztliche Qualifikation für die fachgebundene Magnetresonanztherapie.

Vermeidung von Operationen

Operationen sind nur nach Ausschöpfung sämtlicher nicht operativer Therapiemaßnahmen medizinisch notwendig! Bis zu 90 Prozent aller Bandscheibenvorfälle und Beschwerden bekommt man durch eine konservative Therapie in den Griff. Sie setzt sich aus zwei Grundpfeilern zusammen: Schmerzen lindern und Rückenmuskulatur normalisieren.

Schmerzmittel, Wärme, Physiotherapie

Das Wichtigste ist, dass sich der Patient wieder ohne Beschwerden bewegen kann. Deshalb verschreibe ich anfangs schmerz- und entzündungshemmende Medikamente. Schmerzt der Rücken heftig, können im Einzelfall auch örtlich betäubende Medikamente oder Kortison gespritzt werden. Gleichzeitig hilft Wärme z. B. Fangopackungen oder Rotlicht, sie regt die Durchblutung in der Haut an und lockert die versteifte Rückenmuskulatur. In der akuten Phase hilft eine sog. Stufenbettlagerung. Dabei positioniert der Patient im Liegen die Beine im rechten Winkel auf eine Unterlage. Das entlastet die Nerven.

Rückenmuskeln kräftigen

Es gilt inzwischen als überholt, dass sich der Bandscheiben-Geplagte nicht bewegen darf oder sogar im Bett bleiben muss. Dies ist nur in seltenen Fällen angebracht. Stattdessen beginnt der Patient meist sofort mit einer Physiotherapie. Wer diese krankengymnastischen Übungen konsequent macht, entlastet seine Wirbelsäule und fühlt sich rasch besser. Auch Massagen, entspannende Übungen und spezielle Bewegungstherapien helfen. Sport ist ebenfalls erlaubt und verbessert die Heilungschancen. Welche Sportart infrage kommt, muss individuell festgelegt werden. Alle Tätigkeiten, die den Rücken und die Bandscheiben belasten, sind allerdings tabu. Also keine schweren Lasten heben, in gebückter Haltung arbeiten oder Gewichte im Sportstudio stemmen ! Durch konservative Maßnahmen sollten sich die Bandscheibenprobleme in der Regel nach sechs bis zwölf Wochen langsam bessern oder ganz verschwinden.

Zuhören - Zeit für die Untersuchung

Für eine ärztliche Untersuchung und die individuelle Beratung nimmt sich Dr. Merettig Zeit - ca. 30 Minuten sind obligatorisch!

Auch immer mehr gesetzlich Versicherte wissen dies zu schätzen und lassen sich bei mir privatärztlich beraten. Die Kosten von ca. 60 Euro sehen sie als gute Investition in ihre Gesundheit.